• DAYO COCO

Dive the World! Die besten Tauchreviere der Welt.

Aktualisiert: 6. März 2019


71% unserer Erde sind von Wasser bedeckt und sogar der Mond ist besser erforscht als die Unterwasserwelt auf unserem Planeten. Kein Wunder, dass das Tauchen auf viele eine große Anziehungskraft ausübt.

Die besten Tauchplätze auszuwählen ist nicht ganz einfach, denn die Vorlieben sind hier sehr unterschiedlich. Wir haben für Euch acht Spots rausgesucht, die aber in jedem Fall auf Eurer Bucket List stehen sollten!




Bonaire, Karibik

Bonaire ist eine kleine Insel vor Venezuela im südlichen Teil der Karibik. Die von Riffen gesäumte Küste ist seit Jahrzehnten ein beliebtes Ziel für Taucher. Das ganze Jahr über erwarten Dich gut 30 Meter Sichtweite, 86 markierte Tauchplätzen und mehr als 469 Fischarten. Darunter Riff-Tintenfische, Seepferdchen, Pfauenflunder, Königspapageienfische, Blauer Papageienfisch, Ozean-Drückerfisch und jede Menge weicher und steiniger Korallen zum Erkunden. Bonaire`s Unterwasserwelt enttäusch nie, weshalb Taucher immer wieder gerne auf diese kleine, entspannte Insel zurückkehren.


Cairns, Australien

Cairns ist das Tor zum größten Riff der Welt – dem Great Barrier Reef. Das Great Barrier Reef wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt und wird auch als eines der sieben Weltwunder der Natur bezeichnet. Neben unzähligen Arten von farbenprächtigen Fischen, Weichtieren und Seesternen, sind auch Schildkröten, Delfine und Haie am Great Barrier Reef beheimatet. Das Great Barrier Reef gehört auf jeden Fall auf die Bucket List eines jeden Tauchers!


Bora Bora, Französisch-Polynesien

Auf Bora Bora gibt es zwei verschiedene Taucherlebnisse. Zum einen innerhalb der unberührten Lagune, welche geschützt zwischen dem außen liegenden Motus (Inselchen) und der großen Insel liegt. Hier triffst Du auf riesige Muscheln, Muränen, Seeanemonen und viele tropische Fische. Mit etwas Glück entdeckst Du auch einen der majestätischen Rochen.

Außerhalb der Lagune befindet sich der Tauchplatz Tapu, einer der beliebtesten Orte, um mit Haien zu tauchen. Mit mindestens 16 Hai-Arten in diesen Gewässern, können Taucher normalerweise erwarten, viele dieser großartigen Kreaturen zu sehen. Wenn Du zwischen Ende Juli und November in dieser Gegend tauchst, halte nach den Buckelwalen Ausschau, die zu dieser Zeit durch diese Gewässer wandern.


Kailua-Kona, Hawaii

Ein besonderes Tauch-Erlebnis gibt es auf Big Island in Hawaii. Vor der Küste von Kailua-Kona gibt es die Möglichkeit, einen Nachttauchgang mit Manta Rochen zu unternehmen.

Unterwasserlichter auf dem Meeresboden ziehen unendlich viel Plankton an, was wiederum die riesigen, aber wunderschönen Manta Rochen anzieht. Die Mantas kommen Dir so nahe, dass Du dich auch schon mal bewegen musst, um zu vermeiden, berührt zu werden. Ein unvergesslicher Tauchgang mit einem der schönsten Tiere der Welt.


Darwin Island, Galapagos

Die Galapagos Inseln sind bekannt für seine seltenen Tierarten. Schätzungsweise 20 Prozent der Unterwasserwelt sind nirgendwo sonst auf der Welt zu finden. Das alleine ist schon Grund genug, dieses besondere Tauchrevier aufzusuchen.

Hammerhaie, Seelöwen, Meeresschildkröten, Aale, Pinguine, Meeresleguane und Walhaie sind nur einige der Tierarten, die Du hier findest und die das Tauchen hier so einzigartig machen. Starke Wellen mit mehreren Meeresströmungen, die sich durch diese Gegend ziehen, verlangen allerdings einiges an Erfahrung. Am besten lässt sich die Unterwasserwelt der Galapagos Inseln mit einer geführten Tauchsafari erkunden.


Koh Tao, Thailand

Koh Tao ist ein absolutes Paradies für Anfänger. Egal, ob Du Dich gerade auf den Zertifizierungsprozess vorbereitest oder nur Deine Tauchgänge im offenen Wasser abschließen möchtest. Gelegen ist Koh Tao im Golf von Thailand, nördlich der beliebten Inseln Koh Samui und Koh Phangan. Auf Koh Tao dreht sich alles um das Wasser. Landtauchgänge sind hier an verschiedenen Standorten direkt vor der Küste möglich. Allerdings lohnt es sich, eine kurze Bootsfahrt zum Tauchplatz HTMS Sattakut zu unternehmen. Hier wurde 2011 ein Schiffswrack versenkt, um das Meeresleben in der Region zu fördern. Heute findet sich hier eine bunte und vielseitige Unterwasserwelt.


Tulum, Mexiko

Tulum liegt auf der mexikanischen Yukatan-Halbinsel. Hier erwartet Dich eine ganz besondere Art des Tauchens. Nicht weit von Tulum finden sich einige Unterwasserhöhlen, in die du hinabtauchen kannst. Das Höhlentauchen ist eine besondere Art des Tauchens, die allerdings nur für Fortgeschrittene und Profis geeignet ist, da es nicht ganz ungefährlich ist. Die drei beliebtesten Tauchhöhlenerlebnisse in der Nähe von Tulum sind Cenote Angelita, Cenote Dos Ojos und Cenote Pet Cemetery. Für leidenschaftliche Taucher ist das Höhlentauchen auf jeden Fall ein Muss und gehört auf die Bucket List! In Tulum finden sich hierfür die besten Tauchplätze.




Eilat, Israel

Mit angenehm warmen Wassertemperaturen, geringer bis keiner Strömung und einer hervorragenden Sicht bis zu 30 Metern, ist das Tauchen im Roten Meer relativ einfach und definitiv ein fantastisches Erlebnis. Vor allem in den letzten 10 Jahren fanden hier große Riff-Restaurierungsprojekte von israelischen Meeresbiologen statt, und die Gegend ist so lebendig wie nie zuvor. Schiffwracks ziehen Aale, Korallen und bunte Fischschwärme an. Israel ist damit ein hervorragendes Tauchrevier, besonders auch für Anfänger.





Follow us on:

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

Contact DAYO COCO

T:  040 / 38 07 44 10

2018 Packaging Design by Nicola Yong

0